Artikel
1 Kommentar

Vielleicht sollte ich in Reimform reden

IMG_4369vielleicht sollt ich in reimform reden
jeden tag
einfach sätze bilden wie lange fäden
einfach weil ich es mag

vielleicht sollte ich anfangen täglich zu reimen
zu jeder stund
verbundene worte aufkeimen
und purzeln lassen durch meinen mund

vielleicht würde ich in reimform besser verstanden
von mann und frau
freunden wie bekannten
und zwar präzise, ganz genau!

vielleicht sind gereimte worte leichter zu hören
weil sie den gehörgang stören
das gehirn betören
sich verschwören
und zueinander gehören

vielleicht sind reime auch einfach schöner
und es ist bequemer
angenehmer
der meldodie zu lauschen
statt dem rauschen
der syntax und semantik
ohne kick
ohne klick
sätze wie ein schlag ins genick
aufgebaut, aufgestaut, rausgehaut
und darum nur die hälfte überhaupt näher angeschaut
spricht aufgenommen, also begriffen
oder quasi inhalliert, wie beim kiffen

und genau: wahrscheinlich wie vom süssen rauch
ist man auch
von der grammatik nur benebelt
wie geknebelt
durch die knäuel an bedeutung
verliert die aufnahmefähigkeit schnell an schwung
und am ende versteht man nur noch bahnhof
– wirklich doof

vielleicht also sind reime das mittel der wahl
um zu sagen was freud ist und was qual
vielleicht helfen reime, sich besser zu verstehn
nicht aggressiv zu werden und sich zu verziehn
nicht zu prügeln
nicht zu hetzen
sich zu zügeln
statt zu petzen
und ein paar schwingenden worten wie musik zu folgen
wie auf watte gehn oder gar schäfchenwolken
so sanft, so rein, so weich

vor dem reim sind wir gleich

1 Kommentar

Kommentar verfassen