Artikel
0 Kommentare

Schreiben – heilende Wirkung für die Seele

Manfred Berwanger, KompetenzSchenker bei nestwärme e.V. Deutschland, war beim Schreibworkshop „Stärken stärken“ am 25. September 2016 in Trier dabei. Hier erzählt er über seine Erfahrung – begeistert, berührt und überzeugt von der heilsamen Wirkung des Schreibens. 

Am Anfang tat ich mich etwas schwer, ein Thema zu finden, von dem ich glaubte, dass es zu innerer Stärke geführt hat – dies war die angeleitete, zentrale Schreibaufgabe. Aber als ich es dann gefunden hatte, flossen die Gedanken in die schreibende Hand. Plötzlich erlebte ich eine alte Geschichte neu. Die Menschen, die darin eine Rolle spielten, sind mir vertraut und dennoch freute ich mich ihnen erneut zu begegnen, sie mit anderen Sinnen wahrzunehmen. Belastende Erinnerungen waren wie weggewischt. Die Neugier löste eine unbändige Lust aus, alles zu Papier zu bringen.

Ich habe ein Ereignis, von dem ich glaubte, es längst vergessen zu haben, ganz neu erlebt. Es war eine regelrechte Offenbarung, während des Schreibens zu spüren, dass die innere Erfahrung immer stärker und plastischer wurde. Kleinigkeiten, an die ich gar nicht mehr gedacht hatte, erlebte ich nun neu. Durch die erlebte Liebe zu den handelnden Personen, wurden Blockaden abgebaut, Urvertrauen stellte sich wieder ein.

Während des Schreibens war ich den Menschen so nah wie noch nie in meinem Leben.

Die Bilder, die meine Gedanken auslösten waren beglückend, vertraut und voller Liebe. Ich spürte förmlich die heilende Wirkung, die von den niedergeschriebenen Worten ausgingen.

Am Ende war ich überrascht, so viel geschrieben zu haben. Es waren in der Mehrzahl Dinge, die meine Seele belastet hatten, das Schreiben hat sie sichtbar, begreifbar gemacht, und ihnen damit das Dunkle, das Schreckhafte genommen.

Beim Vorlesen der letzten Seite, dem Kern des Ereignisses, hatte ich einen Kloß im Hals, der sich erst dann löste, als ich dem Weinen, das ich bis dahin vergeblich zurückgehalten hatte, stattgegeben habe.

Die danach empfundene Erleichterung zeugte von einem Heilungsprozess, den ich ganz allein mit dem Schreiben ausgelöst hatte. Jetzt weiß ich, dass man nicht nur genau hinschauen muss, nein, man muss das Ganze auch in Worte fassen und diese niederschreiben. Man kann es immer wieder lesen und sein Glück neu erleben.

Manfred Berwanger

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.